Das eigene Buch ist veröffentlicht und neben diversen Bestsellerlisten, die sich einzig und allein auf die verkauften Bücher beziehen, gibt es für Selfpublisherinnen und Selfpublisher die Möglichkeit, auch unabhängig von Verkaufszahlen für ihr Buch prämiert zu werden. Zahlreiche Buchpreise machen es möglich. In diesem Beitrag stelle ich dir die bekanntesten Buchpreise vor und gebe einen kurzen Überblick, unter welchen Voraussetzungen du teilnehmen kannst.

Welche Buchpreise gibt es für Selfpublisher:innen?

Finden nicht in 2020 statt, gibt es aber allgemein:


Selfpublishing-Buchpreis des Selfpublisher-Verbandes

Selfpublishing-Buchpreis

Der Selfpublishing-Buchpreis geht in 2020 zum ersten Mal an den Start. Im Juli können unabhängige Autorinnen und Autoren ihren Selfpublishing-Titel ins Rennen schicken. Eine Printausgabe mit VLB-Listung ist Pflicht und das Buch muss in eine der drei Kategorien zugeordnet werden können: Belletristik, Sachbuch/Ratgeber und Kinder/Jugendbuch. Eine Verbandsmitgliedschaft ist keine Pflicht. Als Sponsoren sind unter anderem BoD und epubli dabei. Die Longlist umfasst insgesamt 30 Titel, während die Shortlist sich auf 9 Titel reduziert. Im November werden bei einer Online-Preisverleihung die drei Preisträger je Kategorie bestimmt und jeweils 3.000 € Preisgeld winken neben der öffentlichkeitswirksamen Publicity.


Tolino Newcomerpreis von tolino media

tolino media Newcomerpreis - Buchpreise für Selfpublisher

Die Selfpublishing-Plattform für dein ebook bietet in diesem Jahr ebenfalls zum ersten Mal einen eigenen Buchpreis an: Den tolino media Newcomerpreis. Der Begriff Newcomer richtet sich allerdings nur an Newcomer bei tolino. Du musst also nicht das erste Buch veröffentlicht haben, sondern lediglich das erste ebook bei tolino nach dem 01.01.2019 hochgeladen haben. Neben einem Preisgeld in Höhe von 2.000 € für den ersten Platz, gibt es attraktive Marketing-Pakete mit prominenten Platzierungen bei Partnershops wie Thalia, Hugendubel oder Weltbild. Bis zum 30.06.2020 hast du Zeit, dein ebook samt Exposé einzureichen. Im Sommer wird es eine Long- sowie Shortlist geben, bis im September die drei Gewinner bekannt gegeben werden.


kindle Storyteller Award und X Award von amazon

kindle Storyteller Award - Buchpreise für Selfpublisher

Beim Kindle Storytelle Award können Selfpublishing Titel teilnehmen, die vom 1. Mai bis 31. Juli 2020 bei kdp veröffentlicht worden sind. Preise im Gesamtwert von 30.000 € gibt es zu gewinnen, inklusive eines Verlagsangebots. Das Buch muss sowohl als ebook, als auch als Taschenbuch erschienen sein, wobei das ebook während des Wettbewerbszeitraums exklusiv bei amazon verfügbar sein muss. Alle Genres, außer Erotik, werden akzeptiert. Dieses Jahr neu dabei: Für kurze Geschichten zwischen 4.000 und 14.000 Wörtern gibt es den Kindle Storyteller x Award zu gewinnen. Hier muss keine Taschenbuchversion vorliegen.


Lovelybooks Leserpreis

Lovelybooks Leserpreis in Kooperation mit Buchjournal

Bereits seit 2019 vergibt die Buchcommunity von Lovelybooks jährlich den Lovelybooks Leserpreis in 16 verschiedenen Kategorien. Hier werden Bücher nicht nur nach verschiedenen Genres prämiert, sondern auch nach Cover, Titel oder dem besten deutschsprachigem Debüt. Beim Lovelybooks Leserpreis bestimmt keine Jury den Gewinner, sondern die Stimmen der Community. Der Preis wird immer im November für die innerhalb eines Jahres erschienen Bücher vergeben und erfreut sich einer großen Resonanz. Zuerst haben die Leserinnen und Leser 10 Tage Zeit Bücher zu nominieren, bis dann eine Abstimmung für die 35 besten Bücher der jeweiligen Kategorie stattfindet. Die drei besten Bücher der jeweiligen Kategorie werden ausgezeichnet. Die Besonderheit beim Lovelybooks Leserpreis ist, dass nicht die Autoren Sach- oder Geldpreise, sondern die Leser Buchpakete gewinnen können. Trotzdem ist der Leserpreis eine wichtige Auszeichnung mit einer hohen, öffentlichen Wirkung, da Lovelybooks unter anderem mit dem Magazin Buchjournal kooperiert.


Skoutz Award

Skoutz Award

Der Skoutz Award kürt jedes Jahr die besten Geschichten, sowohl von Selfpublishern, als auch Verlagsautoren. Die Gewinner des Vorjahres besetzen die Jury, aber auch die Leser werden zur Einreichung von Titeln gebeten und dürfen bei der finalen Abstimmung teilnehmen. Insgesamt gibt es 12 verschiedene Kategorien, in denen Bücher, die im vergangenem Jahr erschienen sind, eingereicht werden können. Auch Blogger können hier prämiert und für ihre Arbeit honoriert werden. Longlist, Midlist und Shortlist orientieren sich an den beiden großen Buchmessen Leipzig und Frankfurt. Den begehrten Award bekommt bereits jeder Midlist Titel, den Autoren, Coverdesigner und Blogger verwenden dürfen. Nachdem in den vergangenen Jahren die Verlagstitel dominiert haben, sind im letzten Jahr auch viele Selfpublishing-Titel ausgezeichnet worden. Der Skoutz Award ist zwar mit keiner Summe dotiert, dafür erreicht er ein breites Publikum und spiegelt die Meinung der fachkundigen Jury und die Meinungen der Leserinnen und Leser wieder.


Buchpreise, die in diesem Jahr nicht stattfinden

Die Ausrichtung eines Buchpreises bedeutet jede Menge Arbeit. Die Organisation, technische Einrichtung und die Reichweite in sozialen Netzwerken und branchenspezifischen Magazinen gehören unter anderem dazu. Immerhin ist ein Ziel eines solchen Buchpreises, die öffentlichkeitswirksame Publicity, die dem Autor durch den Gewinn zuteil wird. Deshalb ist es durchaus verständlich, wenn ein Buchpreis nicht jährlich ausgerichtet werden kann. Hier stelle ich dir zwei Buchpreise vor, in deren Gewinnertiteln du gerne stöbern kannst und die du für das nächste Jahr im Auge behalten kannst.

Der deutsche Phantastik Preis

Deutscher Phantastik Preis dpp - Buchpreise für Selfpublisher

Der Deutsche Phantastik Preis ist erstmals im Jahr 1999 verliehen worden und erfreut sich im Bereich der phantastischen Literatur größter Beliebtheit. Nach einem Veranstalterwechsel müssen die technischen Voraussetzungen und die Organisation neu ausgearbeitet werden, bevor der Preis im Jahr 2021 wieder an den Start gehen wird. Bisher wurden Titel von Verlagen, als auch Selfpublishern in zwölf phantastischen Kategorien ausgezeichnet. Da auch internationale Romane prämiert werden, ist die Konkurrenz besonders hoch. Eine Dotierung des Preises war bisher auch gegeben.


Der deutsche Selfpublishing Preis

Buchpreise für Selfpublisher

Der Deutsche Selfpublishing Preis wurde 2017 erstmalig vergeben. Der MVB hat gemeinsam mit dem Selfpublisher-Verband den dspp veranstaltet. Auf der Frankfurter Buchmesse fand eine Preisverleihung im großen Rahmen statt. Aufgrund der Corona-Krise wurde der Preis in diesem Jahr abgesagt. Zwei Preisträger wurden bisher gekürt und eine Long- sowie Shortlist vor allem auch im Buchhandel beworben. Ob der Preis im nächsten Jahr wieder stattfinden wird, ist noch unklar.


Du siehst: Es gibt jede Menge Möglichkeiten außerhalb von Verkaufsrängen für seine Arbeit belohnt zu werden. Eine Dotierung des Preises, Unterstützung im Marketing, als auch die Außenwirkung des Preises kommen den Gewinnern zu Gute. Einige der Preise schließen eine gegenseitige Teilnahme aus (du kannst nicht dein ebook exklusiv bei amazon anbieten und es gleichzeitig beim tolino Newcomerpreis einreichen), bei anderen hast du keinerlei Einfluss auf deine Teilnahme (wird dein Buch von Lesern beim Lovelybooks Leserpreis oder dem Skoutz Award vorgeschlagen, bekommst du nicht mit, dass du überhaupt nominiert worden bist, wenn du nicht selbst auf den Plattformen aktiv bist).

Übersicht der Einreichfristen

JanuarSkoutz Award Bücher werden von Lesern vorgeschlagen
01. Mai – 31. JuliKindle Storyteller AwardDu reichst dein Buch selbst ein, ebook exklusiv bei amazon, Printausgabe vorhanden
15. Mai – 30. JuniTolino Media NewcomerpreisDu reichst dein Buch selbst ein, es muss das erste ebook sein, das du bei tolino veröffentlichst
01. Juni – 30. JuniSelfpublishing-BuchpreisDu reichst selbst ein, VLB Listung erforderlich
NovemberLovelybooks LeserpreisLeser nominieren Bücher

Für welche Buchpreise wirst du deinen Selfpublishing-Titel einreichen?